Über 6000 Besucher auf der virtuellen Berufswahl Rottal-Inn – Inhalte weiterhin verfügbar

Über 6000 Besucher auf der virtuellen Berufswahl Rottal-Inn – Inhalte weiterhin verfügbar

Die virtuelle Messe Berufswahl Rottal-Inn, die vom 19. bis 24. April stattfand, war auch heuer mehr als erfolgreich: Über 6.000 Besucher informierten sich auf www.berufswahl-rottal-inn.de über die Berufs- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Region. Die Online-Messeplattform rund um Ausbildung, (duales) Studium und Beruf verzeichnete zudem über 40.000 einzelne Seitenaufrufe.

Auf der Ausbildungsmesse präsentierten knapp 90 Aussteller sich und ihre Angebote zum beruflichen Einstieg anhand multimedialer Möglichkeiten wie Kurzvideos. Unter den Teilnehmern waren unterschiedliche Unternehmen aus der Region, Berufsfachschulen sowie weiterführende Schulen. Umrahmt wurde die Messe von einem abwechslungsreichen Programm bestehend aus Online-Vorträgen und Informationsvideos zu berufsrelevanten Themen, wie z. B. Tipps und Tricks beim Bewerbungsgespräch sowie einem attraktiven Gewinnspiel für die Schülerinnen und Schüler.

Andreas Fischer von der Kreisentwicklung am Landratsamt Rottal-Inn, der die Messe betreut, zieht ein positives Fazit: „Ich bin zufrieden mit den Besucherzahlen der virtuellen Messe und freue mich, dass das Angebot solch großen Zuspruch erfahren hat. Auch das Gewinnspiel wurde gut angenommen, was vor allem an den attraktiven Preisen lag, die die teilnehmenden Unternehmen zur Verfügung gestellt haben. Hierfür nochmal ein herzliches Dankeschön!“

In diesem Jahr gab es außerdem die Möglichkeit, mit den Ausstellern persönliche Termine zum Kennenlernen per Videochat oder Telefon zu vereinbaren. Diese Option wurde, wie Andreas Fischer weiß, leider wenig genutzt: „Einzig die Beratungstermine mit den teilnehmenden Firmen wurden leider nicht so gut angenommen. Für die Zukunft müsste man sich diesbezüglich überlegen, ob durch andere Formate der persönliche Kontakt besser hergestellt werden könnte. Jedoch hoffen wir natürlich, dass die Messe im nächsten Jahr wieder wie gewohnt als Präsenzveranstaltung stattfinden kann und sich Schüler und Aussteller wieder persönlich austauschen können“, ergänzt Fischer.

„Dass die Messe Berufswahl Rottal-Inn in virtueller Form so gut angenommen wurde, zeigt, dass der Bedarf eines solchen Angebots in der Region gegeben ist. Es freut mich, dass wir mit der Veranstaltung nicht nur den Unternehmen eine Präsentationsplattform bieten konnten, sondern vor allem die Schülerinnen und Schüler bei ihrer beruflichen Orientierung unterstützen konnten. Denn auch oder gerade in diesen schwierigen, von Unsicherheiten geprägten Zeiten ist es wichtig, ihnen Hilfestellungen an die Hand zu geben und ihnen ihre Perspektiven aufzuzeigen – es geht schließlich um ihre Zukunft“, so Landrat Michael Fahmüller, der sich ebenfalls zufrieden zeigt und ergänzt: „An dieser Stelle möchte ich mich nochmals ganz herzlich bei allen Beteiligten für die erfolgreiche Umsetzung und Teilnahme bedanken!“

Die Inhalte der Messe werden auch in den nächsten Wochen weiterhin online verfügbar sein, sodass diese u. a. von Schulen in den Unterricht integriert und zur Berufsorientierung genutzt werden können.  Die Vorträge sind ebenfalls auf der Messeplattform zu finden.